Formation de base de physiothérapeute pour animaux avec diplôme fédéral
Formation de base de physiothérapeute pour animaux (FSPA)
Merci de l'intérêt que vous portez à la formation de base de physiothérapeute pour animaux de la FSPA. La formation de base est offerte en divers modules. Chaque module peut être fréquenté séparemment.
Informations générales et conditions d'admission:
Merci de bien vouloir consulter les conditions avant d'entreprendre la formation de base et les examens professionnels supérieurs pour physiothérapeute pour animaux avec diplôme fédéral
  1. Avoir terminé sa formation de physiothérapeute pour humain ou médecin avec une formation complémentaire en médecine manuelle ou de vétérinaire.
  2. Avoir une expérience de contact avec les animaux.
  3. 3 ans d'expérience professionelles dans son métier au moment du début de l'examen
Bei einzelnen Modulen ist die Zulassung zur Teilnahme offen (Modul I, V und VI) oder nur teilweise begrenzt (Modul II). Sie sind interessant für Personen, die z.B. in einem anderen Beruf mit Pferden oder Hunden arbeiten.

Die nächste Ausbildung beginnt im Frühjahr 2020.
Die Anzahl Teilnehmende an der ganzen Zusatzausbildung (als Vorbereitung zum Abschluss mit der Höheren Fachprüfung und dem Titel Tierphysiotherapeut mit eidg. Diplom) ist beschränkt auf 20 Personen pro Lehrgang.
Anmeldeformulare Zusatzausbildung 2020 - 2021
Nötige Unterlagen für die Anmeldung:
  • ausgefülltes Anmeldeformular
  • ein unterschriebenes Reglement (bitte auswählen und entweder das Reglement für die Belegung aller Module beilegen oder
  • das für die Belegung einzelner Module)
  • Lebenslauf mit Schwerpunkt Berufserfahrung und Kenntnisse im Umgang mit Tieren
  • Berufsdiplom


Anmeldung Zusatzausbildung SVTPT 2020-2021

Reglement Belegung alle Module

Reglement Belegung einzelne Module

Anmeldefrist: 30. November 2019


Kursdaten
 Ausbildung 2020/2021


Informationsabend zum nächsten Lehrgang 2022/2023
Zusatzausbildung 

im August 2021
Casino Baden, Baden

Vous trouvez les dates et lieus de la formation en cours ici: 2018/19

Module I
4 jours
Comportement / Possibilité d'engagement 2 jours chevaux/chiens
Prix: 2 jours Fr. 450.-, les 4 jours Fr. 750.-
Admission: ouverte
plus
Module II
15 jours
Anatomie 8 jours
Biomécanique 7 jours
Prix: Fr. 4000.-
Admission: personnes avec "connaissances de la terminologie médicale"
plus
Module III
3 jours
Physiologie 1 jour
Neurologie 2 jours
Prix: Fr. 650.-
Admission: avoir suivi le module II et remplir les conditions d'admission HFP sauf expérience de travail
plus
Module IV
36 jours
Rapport (bilan) 4 jours: 2x2 jours
Techniques de traitement (passives et actives): passives 10 jours, actives 4 jours
Actives: 2x2 jours
Passives: 2x3 jours
bases: massages, mobilisation passive. 2x2 jours dos
Pathologie 8 jours
Présentation de divers cas 5 jours
Prix: Fr. 8000.-
Admission: avoir suivi les modules II et III et remplir les conditions d'admission HFP sauf expérience de travail
plus
Module V
3 jours
Selle/monte/longe
Prix: Fr. 700.-
Admission: ouverte
plus
Module VI
5 jours
Management 1 jour
Direction/exercice d'activité professionnelle indépendante 2 jours
Prix: Fr. 1400.-
Admission: ouverte
plus
Prix total: 15'500.- ; si vous fréquentez tous les modules 14'300.-
Module complément I
2 jours

Comportement avec le cheval
Prix: Fr. 500.-
Admission: remplir les conditions d'admission HFP sauf expérience de travail
plus

Module complément II
3 jours

Connaissances de base en physiothérapie pour vétérinaires
Prix: Fr. 750.-
Admission: remplir les conditions d'admission HFP sauf expérience de travail
plus


Die Kurse finden zu den folgenden Zeiten statt:
Freitag 13.00 - 20.00
Samstag 09.00 - 19.00
Sonntag 09.00 - 13.00

Die Kursorte:
ORG-RGO Reitschule in Dielsdorf (ZH)
TS ZH Tierspital Zürich
TS BE Tierspital Bern
NPZ Nationales Pferdezentrum in Bern

Modul I
4 Tage: 2x2 Tage
Verhaltensweise von Hund und Pferd
Handling von Hund und Pferd; Theorie und Praxis
Einsatzmöglichkeiten von Hund und Pferd
Modul II
16 Tage
Anatomie, Orientierung am Tier, Ebenen und Achsen, Landmarken
Skelett
  • Funktionelle Körperabschnitte
  • Einzelne Knochen
Muskulatur
  • Palpable Muskulatur
  • Verschiedene Schichten der Muskulatur am Präparat
  • Ursprung / Ansatz
  • Funktion
  • Innervation
Lymphsystem
  • Drainagesystem
  • Territorien
Nervensystem
  • Verlauf der wichtigsten Nerven
  • Funktion der wichtigsten Nerven
Biomechanik
Exterieur
  • Beurteilung
  • Einfluss des Exterieurs auf die Biomechanik
Gangarten
  • Belastungsschema
  • Bewegungsablauf
  • Bewegung des Rumpfes
  • Ganganalyse der Extremitäten
Bewegungsausmass Rücken
  • Seitengänge
Huf
  • Anatomie
  • Mechanik
  • Zusammenhang Exterieur - Huf
  • Funktionelle Zusammenhänge Huf - gesamter Bewegungsablauf
Zähne
  • Anatomie
  • Funktionelle Zusammenhänge Zähne - ganzer Körper
Belastung je nach Verwendungszweck
Modul III
3 Tage: 1 x 3 Tage
Physiologie
  • Muskelkontraktion
  • Nervenleitung
  • Schmerzempfindung
Neurologie
  • Neurostatus
  • Segmentale Innervation
  • Kennmuskeln
Modul IV
36 Tage
Befund
  • Anamnese
  • Inspektion
  • Palpation
  • Gelenksbeweglichkeit
  • Neurodynamik
  • Funktionelle Problemanalyse
  • Clinical Reasoning
Klinische Grundlagen
Passives Durchbewegen
  • Passives Durchbewegen ganzer Bewegungsabschnitte
  • Passives Durchbewegen einzelner Gelenke
Behandlungstechniken
Massage
  • Klassische Massage
  • Sportmassage
  • Stresspunktbehandlung
  • Triggerpunktbehandlung
  • Mobilisierende Massage
  • Lymphdrainage
Manuelle Techniken
  • Physiologische Bewegungen der Extremitätengelenke
  • Akzessorische Bewegungen der Extremitätengelenke
  • Physiologische Bewegungen des Rückens
  • Akzessorische Bewegungen der Wirbelgelenke
  • Faszientechniken
Apparative Behandlungsmöglichkeiten
  • Laser
  • Magnetfeld
  • Elektrischer Muskelstimulator
  • Ultraschall
Aktive Therapie und Rehabilitation
Hilfsmittel
  • Body Bandage
  • Gewichts Manschetten / Gamaschen
  • Schwimmen
  • Laufband
  • Unterwasserlaufband
  • Kreisel, Cavaletti etc.
Einsatz des Geländes
  • Auf / Ab
  • Quer zum Hang
Rehabilitationsprogramm
  • Aufbau eines Programms
  • Kontrolle und Verlauf eines Programms
  • Management des Tieres
  • Zusammenarbeit mit Besitzer / Betreuer etc.
Pathologie
Physiotherapierelevante Krankheitsbilder der Extremitäten
  • Degenerative Erkrankungen
  • Traumatische Erkrankungen
  • Genetisch bedingte Erkrankungen
  • Infektiöse Erkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
Physiotherapierelevante Krankheitsbilder des Rückens
  • Degenerative Krankheitsbilder
  • Traumatische Erkrankungen
  • Neurologische Krankheitsbilder
Modul V
3 Tage
Sattelkunde
Aufbau eines Sattels
  • Passform eines Sattels
  • Einfluss auf die Bewegungsfähigkeit
Reiten / Longieren
  • Ausbildungsskala
  • Korrekte Haltung unter dem Reiter
  • Vorderlastigkeit
  • Händigkeit
Instruktion korrektes Longieren
  • Schwerkraft / Zentrifugalkraft
  • Vorderlastigkeit
  • Händigkeit
  • Angepasste Hilfsmittel
Modul VI
5 jours:
5x1 jour
Qualitätsmamangement
  • Fort- und Weiterbildung
  • Dokumentation und Aufzeichnung der Behandlungsabläufe
  • Führung einer eigenen Behandlungsstatistik
Personalmanagement
  • Rekrutierung von Mitarbeitern, Einstellungsgespräch
  • Mitarbeitergespräch, Qualifikation
  • Lohnwesen
  • Arbeitsrecht
Finanzmanagement
  • Finanzbuchhaltung
  • Betriebsbuchhaltung
  • Rechnungswesen
Grundfragen der Selbstständigkeit
  • Kenntnisse der eidgenössischen Gesetzgebung
  • Kenntnisse der kantonalen Gesetzgebung
  • Kenntnisse des Tierschutzgesetzes
  • Kenntnisse der Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Marketing und Kommunikation
  • Korrektes Patientenmanagement
  • Situations-, tier- und personengerechtes Kommunizieren
  • Pädagogisches und didaktisches Geschick
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Führungskompetenz
  • Einfühlungsvermögen
  • Konstruktives Verhalten in interdisziplinären Angelegenheiten
  • Offene Einstellung zum beruflichen Umfeld
Versicherungsfragen
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung
  • Mehrwertsteuer
  • Rechtsfragen
Zusatzmodul I Sicheres Handling des Pferdes für Leute ohne/wenig Pferdekenntnisse
  • Kontaktaufnahme
  • Betreten der Boxe etc.
  • Aufhalftern / Abhalftern
  • Hufe aufnehmen, Auskratzen
  • Aus der Boxe/ in die Boxe führen
  • Führen
  • Wenden
  • Vortraben
  • Pivotieren
  • Anziehen und Anpassen des Zaumzeuges
  • Kennen lernen verschiedener Trensen
  • Aufsatteln
  • Zügelführung / Zügelhife
  • Schenkelhilfen
  • Sitz
Zusatzmodul II
  • Befunderhebung
  • Clinical reasoning
  • Strukturelle versus funktionlle Störungen
  • Grundlagen der manuellen Therapie
  • Tonus des Gewebes
  • Massage
  • Muskeldehnungen
  • Verspannungen erfühlen
  • Widerstände verschiedener Gewebe erfühlen
  • Triggerpunkte
  • Stresspunkte